Aletsch Arena: Aletschgletscher Sicht von der Mittelmoräne

Aletschgletscher Wanderung
Wanderungen und Informationen zum größten Alpengletscher

Eine Aletschgletscher Wanderung, entlang des beeindruckend Gletscherrands, ist ein MUSS für jeden Naturliebhaber!
Der größte Gletscher der Alpen ist absolut beeindruckend und wunderschön.
Die Region der Aletsch Arena, rund um das UNESCO-Naturwunder, bietet herausragende Wandererlebnisse für alle Altersgruppen und alle Fitnessstufen.
Hier findest Du alles was Du zum Thema Aletschgletscher Wanderung wissen solltest.



Aletschgletscher Wanderung

Daten und Fakten über den Aletschgletscher

Der Große Aletschgletscher ist flächenmäßig (ca. 79 km2) und volumenmäßig (ca. 12 km3) der größte Gletscher der Alpen! Seine Länge, ausgehend vom 3’800 m.ü.M gelegenen Konkordiaplatz, beträgt fast 23 km. Von hier aus bewegt sich der Gletscher, mit etwa 180 Metern pro Jahr in Richtung Südosten.

Die Gletscherzunge liegt derzeit auf rund 1.560 Metern. Seine Eisdicke am sechs Quadratkilometer großen Konkordiaplatz beträgt mehr als 800 Meter. Nach Süden, zur Massaschlucht hin, nimmt sie bis auf 150 Meter ab.

Eine Aletschgletscher Wanderung mit Sicht vom Jungfraujoch auf den grössten Gletscher der Alpen
Blick auf den Aletschgletscher vom Jungfraujoch

Seit Ende 2001 ist das Gebiet um den Aletschgletscher und den Aletschwald Teil des UNESCO-Welterbes Schweizer Alpen. Die Jungfrau-Aletsch-Region schaffte die Aufnahme als erste Alpenregion überhaupt. 

Das 824 km² große Gebiet hat den Aletschgletscher im Zentrum und ist Lebensraum vieler seltener Tier- und Pflanzenarten. Heimisch sind hier zum Beispiel der Alpensteinbock und die Westliche Smaragdeidechse.

Die Länge des Gletschers wird seit 1870 gemessen und dokumentiert. Damals war der beeindruckende Gletscher rund 3 km länger als heute und der Gletscherrand lag im Bereich des Aletschwaldes, also gut 200 m höher. Derzeit verliert er jedes Jahr rund 50 Meter an Länge.

Aletschgletscher Sicht von der Konkordiahütte. Ein Highlight beim Wandern am Aletschgletscher für geübte
Blick auf den Aletschgletscher von der Konkordiahütte

Pro Natura Zentrum Aletsch

Wer mehr über die Natur rund um das UNESCO-Weltnaturerbe erfahren möchte, sollte dem Pro Natura Zentrum Aletsch einen Besuch abstatten. Dieses befindet sich in der Villa Cassel, auf dem Grat der Riederfurka und ist von der Riederalp West zu Fuss in ca. 30 Minuten (rund 100 Höhenmeter) erreichbar.

Das Pro Natura Zentrum Aletsch eröffnete 1976 als erstes Naturschutzzentrum der Schweiz. Es bietet ein breites inhaltliches Angebot von der Ausstellung über Alpengarten und Exkursionen bis hin zu Kursen, Seminaren und Klassenlagern. Es gibt einen Tee-Salon und die Möglichkeit, direkt am Rand des Aletschgletschers in Ferienzimmern zu übernachten.

Für das Projekt «Villa Cassel 2020» wurde das Pro Natura Zentrum Aletsch mit dem Welterb-Kristall des UNESCO-Welterbes Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch ausgezeichnet. Mit dem Welterbe-Kristall werden alle zwei Jahre besonders nachhaltige Projekte ausgezeichnet. 

Öffnungszeiten:
In den Sommermonaten (Mitte Juni – bis Oktober) Montag bis Freitag von 09.00 bis 17.00

Wandern auf dem Aletschgletscher. Blick auf die Gletscherspalten und Löcher im ewigen Eis des grössten Gletscher der Alpen
Gletscherspalten im ewigen Eis des großen Aletschgletscher

Aletschgletscher Wanderung

Die schönsten Aussichtspunkte am Aletschgletscher

Der Panoramawanderweg ist das Highlight unter den Aletschgletscher Wanderungen! Grundsätzlich ist der gesamte Panoramawanderweg entlang des großen Gletschers spektakulär und man hat fast von überall entlang des Pfades wunderschönen Aussichten auf den Eisriesen.
Bei der Aletschgletscher Wanderung von West nach Ost sind 4 Aussichtspunkte besonders erwähnenswert:

Aletschgletscher Aussichtspunkt: Hohfluh (2227m)

Vom Aussichtspunkt Hohfluh hat man einen besonders guten Blick auf die Mäander des grossen Aletschgletschers. Erreichbar zu Fuss via Riederfurka in 30 Minuten oder direkt mit dem Sessellift ab der Riederalp

Aletschgletscher Aussichtspunkt: Moosfluh (2333m)

In der Nähe des Aussichtspunkts Hohfluh kann man von der Plattform Moosfluh aus mit einem Fernrohr in die Ferne sehen. In der Buvet-Bar gibt es auch Speisen und Getränke.

Zu Fuss über die Riederfurka erreichbar, wandert man entlang des Aletschgletschers, vorbei an der Hohfluh, in etwas mehr als einer Stunde zum Aussichtspunkt. Alternativ kann man auch mit der Gletscherbahn Moosfluh von der Riederalp direkt zum Aussichtspunkt fahren.

Aletschgletscher Aussichtspunkt: Bettmerhorn (2647m)

Der Aussichtspunkt Bettmerhorn lockt nicht nur mit einem Panoramarestaurant, sondern auch mit der multimedialen Erlebnisausstellung „Eiswelt Bettmerhorn“. Eine tolle Gelegenheit, vor allem für Kinder, sich auf spielerische Weise über den größten Gletscher der Alpen zu informieren.

Erreichbar von der Bettmeralp mit der Gondelbahn. Wenn den eigentlichen Gipfel erreichen will, folgt dem Wanderweg aus Holztreppen für etwa 20 Minuten ab der Station.

Aletschgletscher Aussichtspunkt: Eggishorn (2869m)

Vom Eggishorn, dem höchsten der vier Aussichtspunkte hat man nicht nur einen Blick auf den gesamten Aletschgletscher, sondern auch auf den Konkordiaplatz, Eiger, Mönch und Jungfrau.

Auf diesem Gipfel befindet sich auch einer der Fotospots der „Grand Tour of Switzerland“ und die Horli-Hitta-Hütte. Erreichbar mit der Seilbahn ab Fiescheralp.

-> Spare Dir das Anstehen und kaufe Dir Dein Ticket vorab! Hier bekommst Du Infos zum Onlinetickets für die Gondelfahrt* von Fiesch zum Eggishorn

Wandertipp : Wer trittsicher und schwindelfrei ist, sollte unbedingt den alpinen Gratwanderweg zwischen Bettmerhorn und Eggishorn wandern. Für den teilweise ausgesetzten, aber gut gesicherten 3km langen Gratweg oberhalb des Aletschgletschers, benötigt man etwa 3 Stunden. Ein Highlight der unter den Aletschgletscher Wanderungen!

Wandern am Aletschgletscher: Entlang des Panoramawanderweges auf dem Aussichtspunkt Moosfluh
Auf dem Aletschgletscher Panoramaweg
Wandern am Aletschgletscher: Einstieg Aletschgletscher nah Märjelensee.
Blick auf den beeindruckenden Aletschgletscher

Wanderungen am Aletschgletscher

Wandern entlang des großen Aletschgletschers ist ein ganz besonderes Erlebnis!
Die touristisch sehr gut ausgebaute Aletsch Arena bietet Wanderungen für jede Altersgruppe und Fitnesslevel.

Dank der verschiedenen Gondelbahnen und Sesselliften kann der Aletschgletscher auch ohne große körperliche Anstrengung erreicht werden. Auf der Panoramakarte der Aletsch Arena sind alle Aussichtspunkte, Lifte und Gondeln sowie die Hauptwanderwege eingezeichnet.


Unsere Highlight-Wanderungen am Aletschgletscher

Einfache Aletschgletscher Wanderung:
Moosfluh – Hohfluh – Riederfurka – Riederalp
Panorama Wanderweg, immer entlang des Aletschgletscher (5km / 1.5 hrs)


Einfache – Mittlere Aletschgletscher Wanderung:
Bergstation Bettmerhorn – Moosfluh – Hohfluh – Riederfurka – Riederalp
Wie die einfache Wanderung, nur mit früherem Start an der Bergstation Bettmerhorn. Immer entlang des Panorama Wanderweges mit noch mehr Zeit am Rand des Aletschgletschers (7,5km / 2.5 hrs)


Mittelschwere Aletschgletscher Wanderung:
Bettmeralp – Hohfluh – Moosfluh – Märjelensee – Fiescheralp – Fiesch (20.7km / 8hrs)
Hier geht’s zum detaillierter Wanderbericht für diese wunderschöne Ganztagswandertour entlang des Aletschgletscher
.

Startpunkt: Bettmeralp
Endpunkt: Fiesch
Länge: 17,8km
Höhenmeter: ↑ 320 / ↓ 1470
Schwierigkeit: schwer
Link zu den Details der Wanderroute, aufgezeichnet mit Komoot


Mittelschwere Aletschgletscher Wanderung:
Bettmeralp – Hohfluh – Riederfurka – Aletschwald – Blatten – Brig (17.4km / 6: 45hrs)
Hier geht’s zum detaillierten Wanderbericht für diese herausragende Tagestour.

Startpunkt: Bettmeralp
Endpunkt: Brig
Länge: 17,4km
Höhenmeter: ↑ 460 / ↓ 1700
Schwierigkeit: schwer
Link zu den Details der Wanderroute, aufgezeichnet mit Komoot


Empfehlung*:

Grundsätzlich sind die Wanderwege der Aletsch Arena gut ausgeschildert.
Wer trotzdem, wie ich, gerne eine Offline Wanderkarte dabei hat, dem empfehle ich die Kompass Aletsch Wanderkarte *.


Lesetipp: Hier findest Du meine Übersicht der schönsten Wallis Sehenswürdigkeiten


Wandern entlang des Aletschgletscher auf dem Panoramawanderweg
Auf dem Panoramawanderweg entlang des Aletschgletscher
Aussichtspunkt Moosfluh, erreichbar beim Wandern am Aletschgletscher auf dem Panoramaweg
Auf dem Panoramawanderweg entlang des Aletschgletscher

Aletschgletscher Wanderung

Aletschgletschertour – Wandern auf dem ewigen Eis

Eine Wanderung auf dem ewigen Eis des Aletschgletscher ist sicherlich ein absolutes Highlight und unvergessliches Erlebnis.
Von der privat geführten Gletscherstube am Märjelensee ist der Zugang und Einstieg zum Grossen Aletschgletscher in nur 30 Gehminuten erreichbar.

Das Betreten des Gletschers ist generell nur im Rahmen einer geführten Tour erlaubt.
Geführte Gletschertouren durch das Bergsteigerzentrum Aletsch sind ab CHF 70.00 pro Person erhältlich.


Aletsch Gletscherwanderung (2 Tage) – Highlight!

Ein absolutes Highlight ist die 2-Tages-Tour zum Ursprung des Grossen Aletschgletschers am Konkordiaplatz mit Übernachtung in der Konkordiahütte.

Startpunkt für diese herausragende Gletscherwanderung* mit erfahrenem Bergführer ist das weltberühmte Jungfraujoch. Von 3.463m.ü.M. geht es quer durch das UNESCO-Welterbe zur Richtung Konkordiahütte. Nach der Übernachtung im ewigen Eis geht es am 2. Wandertag über den Aletschgletscher, dem längsten Gletscher der Alpen.

-> Hier gibt es mehr Infos und Buchungsmöglichkeit für diese einmalige Gletscherwanderung* auf dem Aletschgletscher

Aletschgletscher Wanderung mit einer geführten Aletschgletscher Tour zur Konkordiahütte
Gletscherwanderung auf dem Großen Aletsch
Aletschgletscher Wanderung mit einer Aletschgletscher Tour zur Konkordiahütte
Gletscherspalten auf dem Aletschgletscher
Aletschgletscher Wanderung mit einer Aletschgletscher Tour zur Konkordiahütte
Wanderung auf dem Aletschgletscher

Aletschgletscher Wanderung

Aletsch Arena für Familien und Kinder

Wandern am Rand des Aletschgletscher mit Kindern ist ein tolles Erlebnis für die ganze Familie. An der Infrastruktur der Aletsch Arena wurde viel getan, um kinder- und familienfreundlich zu sein.

Perfekt für Kinder: Alle Bergdörfer (Bettmeralp, Riederalp und Fiescheralp) sind komplett autofrei, eine Anreise zum Aletschgletscher nur per Gondeln oder Pendelbahn aus dem Fieschertal möglich.

Zudem sind alle 3 Dörfer seit Jahren mit dem Gütesiegel „Familiendestination“ des Schweizer Tourismusverbandes ausgezeichnet. Verschiedene Bahnhöfe verfügen über einen Ausleihservice für Kindersachen sowie über Kinderanimationsprogramme.

Auch bei den Wanderwegen hat man an die Kleinen gedacht: 300 km kinderwagentaugliche Wanderwege sind Teil des Angebots.

Bettmersee oberhalb Bettmeralp in der Aletsch Arena
Bettmersee oberhalb Bettmeralp

Wandertipp: Die Wanderung auf dem Panoramaweg entlang des Aletschgletschers ist grundsätzlich eine leichte Bergwanderung, die auch für trittsichere Kinder gut geeignet ist. Je nach Alter und Kondition der Kinder können die folgenden Routen erwandert werden:

  • Bettmerhorn – Moosfluh – Blausee (4km / 1.5h)
  • Bettmerhorn – Moosfluh – Hohfluh (5.3km / 2h)
  • Bettmerhorn – Moosfluh – Hohfluh – Riederalp (7.7km / 2: 45h)
Aussichtspunkt am Bettmersee, oberhalb der Bettmeralp auf dem Wanderweg zum Aletschgletscher und nach Brig
Aussichtspunkt am Bettmersee

Aletschgletscher Wanderung

Webcam Aletschgletscher

Es gibt verschiedene Webcams mit Sicht auf den Aletsch Arena:

Konkordiaplatz mit Sicht auf den Aletschgletscher
Am Konkordiaplatz mit Sicht auf den Aletschgletscher

Aletschgletscher Wanderung

Anreise zum Aletschgletscher

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Die Aletsch Arena ist sehr gut an das SBB-Netz angeschlossen. Wer mit dem Zug aus dem Lötschbergtunnel anreist, muss in Brig umsteigen, von wo alle 30 Minuten ein Zug ins Fieschertal abfährt.

Ab Brig sind es dann ca. 20 Minuten bis Mörel (Zubringer zur Riederalp), 30 Minuten bis zur Talstation Betten (Zubringer zur Bettmeralp) und 40 Minuten bis Fiesch (Zubringer zur Fiescheralp). Von den jeweiligen Talstationen steigt man auf die Gondeln um, um zu den autofreien Bergdörfern zu gelangen.

Mit dem Auto: Die Strasse ins Fieschtal ist ganzjährig offen und befahrbar. Von Brig aus braucht man etwa 20 Minuten. Der Furkapass und der Oberalppass sind im Winter geschlossen! Grosse Parkplätze / Parkhäuser sind direkt bei den verschiedenen Talstationen vorhanden.

Gondelticket: Wer sich das Anstehen am Ticketschalter ersparen möchte, kann sein Ticket für die Gondelfahrt* vorab online kaufen. Die Fahrt von Fiesch zum sonnigen Aletschplateau und zu seinen Aussichtspunkten dauert 20 Minuten.
Kostet für eine Hin- und Rückfahrt ab 45,00 €. Das Ticket ist einen Tag lang gültig und kann bis zu 24 Stunden im Voraus kostenlos storniert werden.


Aletschgletscher Wanderung

Übernachten am Aletschgletscher

Wer einen Logenplatz am Grossen Aletschgletscher, mit freier Sicht auf die schönsten Viertausender des Wallis inklusive dem weltberühmten Matterhorn sucht, der sollte auf dem Sonnenplateau der Bettmeralp übernachten.

Folgende Unterkünfte in verschiedenen Preisklassen sind absolut empfehlenswert:

  • Das Dreistern Superior Chalet-Hotel Bettmerhof* hat großzügige Zimmer im Alpinstyle, gemütliches Ambiente und einen Wellnessbereich. Wer anfragt, wird von Herr Eyholzer, dem Inhaber des Hotels, mit dem Elektromobil an der Gondel abgeholt.
  • Etwas exklusiver hat man es im charmanten, familiengeführten Viersterne-Haus Hotel La Cabane*. An vielen kleinen Details erkennt man die Handschrift und den Stil der Besitzerfamilie. Das Hotel liegt nur 10 Gehminuten von der Gondel entfernt und ist somit ideal als Ausgangspunkt für Wanderungen zum Aletschgletscher.

Fazit: Aletschgletscher Wanderung

Wandern auf dem Aletschgletscher ist einzigartig, ein Erlebnis für alle. Die Aletsch Arena bietet herausragende Erlebnisse für Jung und Alt, für erfahrene Wanderer und auch für Anfänger und Familien mit Kindern.

Jeder sollte den Aletschgletscher besucht haben, solange er noch da ist. Denn leider wird diese Naturschönheit dank uns Menschen bald verschwunden sein.

Konkordiaplatz im Morgengrauen, erreichbar via einer Wanderung auf dem Aletschgletscher
Konkordiaplatz und Aletschgletscher im Morgengrauen

FAQ’s zum Aletschgletscher

Wo befindet sich der Aletschgletscher?

Der größte Gletscher der Alpen liegt in den Berner Alpen, im Schweizer Kanton Wallis. Der Aletschgletscher ist entstanden durch den Zusammenfluss des Grossen Aletschfirn, dem Jungfraufirn und dem Ewigschneefeld, auf ca. 3800m.ü.M. am Konkordiaplatz.

Wie kommt man am besten zum Aletschgletscher?

Am besten und schnellsten kommt man aus dem Fieschertal zum Aletschgletscher. Von den Talstationen Mörel, Betten und Fiesch geht es mit den Gondeln zur Riederalp, Bettmeralp und Fischeralp. Von den jeweiligen Bergstationen sind es zu Fuß noch ca. 1std bis zum Rand des Aletschgletschers.

Wo hat man die schönste Aussicht auf den Aletschgletscher?

Entlang des Aletschgletschers gibt es viele Aussichtspunkte auf den Eisriesen. Die schönsten Aussichtspunkte von Ost nach West sind das Eggishorn (2869m), Bettmerhorn (2647m), Moosfluh (2333m) und Hohfluh (2227m).