Wandern in Italien

Die italienischen Berge, vor allem natürlich die Alpen, bieten fantastische Wandererlebnisse sowohl für erfahrene Alpinisten als auch absolute Anfänger.

Vom Aostatal im Westen bis zu den Dolomiten im Osten bieten die italienischen Alpen alles, was das Wanderherz höher schlagen lässt: weltbekannte Berge, verzauberte Täler, türkis-blaue Bergseen und urige Bergdörfer.

Das Highlight und die meistbesuchte Region der italienischen Alpen sind sicherlich die Dolomiten, mit den weltberühmten Drei Zinnen. Doch die anderen Regionen bieten ebenfalls fantastischer Wandererlebnisse.

So habe ich zum Beispiel auch die mediterranen Seealpen des Piemont und Liguren für mich entdeckt. Hier ist die touristische Struktur oft noch nicht so ausgebaut und die Berge dementsprechend noch nicht so überlaufen.

Nicht zu vergessen, sind herausragende Wandermöglichkeiten auf den italienischen Inseln, wie zum Beispiel Elba und Sizilien. Von fast allen Gipfeln wird man mit Sicht auf das türkisblau-schimmernde Mittelmeer belohnt!

Inspiration – Fertig – Los!







Alternativ: Wanderinspiration auf der Karte finden